Mapy

Herkunft: Alicante, seit 2014 auf Fuerteventura
Surft seit: 2009
Sprachen: Katalanisch, Spanisch, Französisch, Englisch
Qualifikation: TD1, Surflehrer (CSF); SUP Instruktor der Spanish Federation of SUP (IOSUP); viele weitere Qualifikationen (Schwimmen, SUP-Pilates)
Surfreisen: Portugal, Frankreich, Marokko, Costa Rica, Spanien

Wie bist du zum Surfen gekommen?
Seit ich ein Kind war, liebe ich Snowboarden und Skateboarden. Weil ich vom Mittelmeer komme, wollte ich all Wassersportarten auch ausprobieren. Ich fing mit dem SUPen an, weil es im Mittelmeer kaum Wellen gibt. Ich lernte es ziemlich schnell und fing an verschiedene Paddel-Wettkämpfe zu gewinnen.

Was willst du deinen Schülern mit auf den Weg geben?
Die Spannung und den Spaβ, den dieser reine und schöne Sport in dein Leben bringen kann. Ich will immer, dass meine Schüler mit einem Lächeln und einem Gefühl von Spannung und Adrenalin nach Hause gehen, das sie niemals vergessen werden.

Warum sollte man auf Fuerteventura Surfen lernen?
Es ist die perfekte Insel wegen seiner langen Sandstrände und den perfekten Wellen. Gleichzeitig gibt es immer noch wunderschöne, unberührte Natur!

Protest Surfcenter Fuerteventura | Surflehrer
Protest Surfcenter Fuerteventura | Surflehrer
Protest Surfcenter Fuerteventura | Surflehrer